Wie es begann

Geschäftsführer von FINE Mobile, Martin Möscheid im Interview.
 

Herr Möscheid, seit wann ist das TWIKE 5 in Planung?
In Planung ist es bereits seit 2010. Als wir mit dem TWIKE 4 den dritten Platz im X-Prize gewonnen haben, war uns allen klar, dass wir dieses Fahrzeug in Serie bauen wollen. Der Fahrspaß, den dieses kleine, leichte Fahrzeug bietet, ist einfach mit nichts anderem zu vergleichen! Wir sagen immer: Es hat die Gene vom Motorrad und vom Auto mitbekommen. Und so fährt es sich auch.

Warum kommt nach dem TWIKE 3 nicht das TWIKE 4?
Das TWIKE 4 war ein Versuchsfahrzeug. Wir haben nicht nur gezeigt, dass wir ein leistungsfähiges marktgerechtes Fahrzeug bauen können, wir haben auch viel dabei gelernt. Obwohl wir von Anfang an das TWIKE 4 für die Serienfertigung vorgesehen hatten, haben wir während der Entwicklung gemerkt, dass man viele Punkte noch optimieren kann.

Welche Punkte sind das?
Ich will an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten. Vorerst nur Folgendes: Das TWIKE 4 ist uns mit 650 kg noch deutlich zu schwer. 500 kg ist die Obergrenze, die wir uns selbst für das TWIKE 5 gesetzt haben. Die Reichweite soll höher werden und auch die Höchstgeschwindigkeit kann noch erheblich steigen, denn das Fahrwerk lässt deutlich höhere Geschwindigkeiten zu.

Obwohl es nur drei Räder hat?
Wir haben das Fahrwerk zusammen mit einem rennomierten Fahrwerksexperten entwickelt, der sonst für die Großen der Automobilindustrie arbeitet. Tatsächlich sind bereits mit dem TWIKE 4 enorme Kurvengeschwindigkeiten möglich. Und das, obwohl dort der Schwerpunkt eigentlich zu hoch liegt. Das TWIKE 5 wird sich wie ein Sportwagen um die Kurven zirkeln lassen.

Gilt das Gewicht mit oder ohne Batterien?
Selbstverständlich mit! Dieses Gewicht ist konkurrenzlos. Ein BMW i3 bringt 1,3 Tonnen auf die Waage und selbst so kleine Wagen, wie ein i-MIEV wiegen mehr als eine Tonne. Jedes gesparte Kilogramm ist ein Plus an Reichweite. Und der Elektroantrieb kann sein volles Potential, auch bezüglich Energieeffizienz, erst so richtig in einem leichten Fahrzeug ausspielen. Das TWIKE 5 wird da die Messlatte neu setzen!

Vielen Dank für das Gespräch!