DER AKKU

UNSER LANGSTRECKENLÄUFER

Das TWIKE begeistert vor allem im Alltag: Die Lithium-Ionen-Batterien werden einfach nach jeder Fahrt wieder geladen. Auch nach kurzen Strecken kann das TWIKE schon wieder an die Steckdose angeschlossen werden. Eine aufwändige Batterie-Pflege, wie sie bei früheren Akku-Generationen nötig war, entfällt. Einen Memory-Effekt gibt es nicht mehr.

 

EIN AKKU NAMENS LION

Die Batterie, die mit vollem Namen Li-Ion Mangan Akkumulator heißt, hat heute das beste Verhältnis zwischen Energiedichte, Lebensdauer und Preis. Die hohe Kapazität, die Schnellladefähigkeit, die hohe Zyklenfestigkeit, die Temperaturunempfindlichkeit und das einfache Handling eröffnen seit 2006 eine neue Dimension des TWIKE-Fahrens. Wir gaben diesem löwenstarken Kraftpaket den Namen „LION“.

Jedes TWIKE wird mit einer zentralen Batterieüberwachung ausgestattet. Diese kontrolliert Kapazität, Gesamtspannung, Batterietemperatur sowie den Gesamtstrom in der Batterie. Diese Daten werden dem TWIKE Piloten über das Display im Cockpit angezeigt. Durch die sehr geringe Selbstentladung reduziert sich die vorhandene Reichweite selbst nach einigen Tagen Standzeit nur minimal.

 

PIONIERLEISTUNG

Das TWIKE war 2006 das erste Serienfahrzeug, das mit Lithium-Ionen-Batterien fuhr. Der Tesla Roadster kam erst zwei Jahre später. TWIKE Piloten sind eben Pioniere. Seitdem hat sich die Reichweite kontinuierlich erhöht. Heute arbeiten wir mit Batterien, die eine Kapazität von 9 Ah besitzen. Maximal 7 Batterien können verbaut werden. Mit den dann vorhandenen 63 Ah erzielt das TWIKE eine Reichweite von über 500 km (auf normaler Strecke bei mittlerer Fahrweise). Mit steigenden Kapazitäten erhöhen sich natürlich auch die Ladezeiten. Um hier Abhilfe zu schaffen, bieten wir den XTRA Charger an. Mit ihm lassen sich die Ladezeiten halbieren. Erfahren Sie mehr dazu.