EFFIZIENZ IST DURCH NICHTS ZU ERSETZEN, AUSSER …

Durch noch mehr Effizienz! - Obwohl es eigentlich in der Welt der Verbrennungsmotoren hieß: „Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer ... durch noch mehr Hubraum“. Denn Hubraum ging meist einher mit einem über einem weiten Drehzahlbereich verfügbaren hohen Drehmoment. Doch bei einem Elektromotor und speziell beim Antrieb des TWIKE 5 ist Drehmoment vorhanden. Mehr als genügend.

Die Herausforderung liegt eher bei der Effizienz. Da ist das TWIKE 5 aufgrund seines niedrigen Gewichts und seiner optimal reduzierten Größe eigentlich bereits gut. Warum dann nochmal besser werden? Weil es Sinn macht. Und weil es in der aktuellen Entwicklungsphase noch möglich ist. Aber auch weil uns der eventuelle Wechsel auf eine gleichwohl robuste aber in der Kapazität doch kleinere Akkuzelle dazu auffordert, wollen wir nicht die anvisierte WLTP-Reichweite von 400 km gefährden. Eine kurze Fahrzeuglänge bietet dafür zwar generell nicht die besten Voraussetzungen. Eine intensive Simulation zeigt jedoch auf, dass mit kleineren Modifikationen ein cw-Wert von 0,24 erreicht werden kann.

Eine weitere Verbesserung auf 0,21 erfordert zwar tiefere Maßnahmen und vor allem intensivere Simulationsarbeit erfordern, kann den WLTP-Verbrauch jedoch absehbar von bereits beeindruckenden 7 auf 6,5 kWh je 100 km Fahrtstrecke absenken. Noch liegt der Schwerpunkt der Entwicklungsarbeit beim Rohbau, den Fahrwerksteilen und beim Antrieb. Das gibt Gelegenheit die Exterieur-Oberflächen weiterhin zu optimieren. Und diese Gelegenheit möchten wir nutzen. Dazu wird in den nächsten Wochen der Quelle eines jeden störenden Luftwirbels (in der Abbildung oben magenta blau) sukzessive vom vorderen Spoiler bis zur Abrisskante des Diffusors nachgegangen und der Widerstand nochmals reduziert.