TWIKE 5 Zeitplan - Concept phase reloaded

Und schon sind wir mitten drin. In der Konzeptphase des TWIKE 5. Obwohl es alle Baueile irgendwie ja schon einmal gab, wir jedes Teil dreimal von allen Seiten angeschaut hatten. Jetzt heißt es unter Berücksichtigung aller Vorgaben aus der vorangegangenen Definitionsphase alle Bauteile erneut festzulegen, final zu benennen, ihnen im CAD-System einen eindeutigen Raum zuzuordnen und dabei konsequent die Herstellbarkeit und Montagefähigkeit unter Berücksichtigung einer enger getakteten Serie sicherzustellen. Am Ende dieser Phase wird sowohl das Gesamtgewicht als auch die Schwerpunktlage des Gesamtfahrzeuges bestätigt sein. Die resultierende Rahmenstruktur ist zu diesem Zeitpunkt bereits genügend vernetzt, um erste Festigkeitsuntersuchungen mit einem einschlägigen CAE-System vorzunehmen.

Die Konzeptphase ist einerseits gefürchtet, weil anschließende Änderungswünsche kaum mehr möglich sind. Denn vermeintlich kleine Änderungen könnten zeit- und kostenintensive Schleifen zur Folge haben und uns im Zeitplan weit zurückwerfen. In der Konzeptphase ist daher mit genügend Weitsicht jede Entscheidung für ein Bauteil, dessen Positionierung oder auch Festlegung der Herstellart wohl abzuwägen.

Die Konzeptphase ist jedoch auch eine dankbare Phase, weil das „concept freeze“ zum Abschluss dieser Phase die nötige Sicherheit und Klarheit für die folgenden Arbeitspakete schafft. Die Abarbeitung der sog. LOP (list of open points) ist dabei aus Kundensicht wenig spannend, da es sich zumeist um den Abgleich von Material- und Raumdaten, Positionen von Bauteilen, Festlegung von Verbindungsarten oder auch Dichtflächen handelt.

Dass wir hier mit hoher Entwicklungssicherheit und entsprechender Manpower voranschreiten ist wesentlich der Zusammenarbeit mit den beiden erfahrenen Automotive-Dienstleistern EDAG aus dem hessischen Fulda und dem in der Szene bekannten Automobilentwickler VALMET Automotive zuzuschreiben. Beide setzen uns ein eng getaktetes Zeitgerüst und die strenge Betrachtung aller Lösungen durch die „Serienbrille“ auf. Die geforderte höhere Serienfähigkeit führt zum nochmaligen Durchlaufen aller notwendigen Prozessschritte (daher Concept phase reloaded). Die Kooperation bringt jedoch exakt die Qualität in das TWIKE 5, welche nachhaltig ein beeindruckendes Fahrerlebnis der Piloten sicherstellen wird.

Updates folgen.